Sachstand Corona

Liebe Schulgemeinschaft der LEG,

ich informiere wiederum über den Sachstand Corona unserer Schule:

Wir hatten in der vergangenen Woche in weiteren drei Klassen des 5., 8. und 9. Jahrgangs mit Corona-Fällen in Familien zu tun. In allen Fällen bleiben die betroffenen Klassen und Lehrkräfte erstmal zuhause, bis das Gesundheitsamt Kiel das Verfahren übernimmt. Aufgrund unseres konsequenten Hygienekonzepts mit Maskenpflicht, Kohortentrennung, Lüftungsroutine und Desinfektion, sind die angeordneten Maßnahmen im Umfang geringer als in der Vergangenheit. Quarantäne wird nur noch selten verhängt. Zumeist geht es in en Gruppen um einige Tage Fernbleiben von der Schule, um herauszufinden, ob die typischen Krankheitszeichen auftreten: Fieber, Husten, Geschmacks- bzw. Geruchseinschränkungen. Nur für die Familien und Hausgemeinschaften mit Positivtestung wir Quarantäne angeordnet. Wir können also sagen, dass es zwar zu Unterrichtsausfällen kommt, vor allem, wenn auch Lehrkräfte betroffen sind, allerdings haben wir die Lage gut im Griff. Und wir stellen erfreut fest, dass allgemein die Regeln diszipliniert eingehalten werden und alle besonnen und vernünftig mit den Zumutungen der Pandemie umgehen.

Allgemein erhöhen sich die Fallzahlen in Kiel. Die LEG bereitet sich auf eine mögliche Verschärfung der Situation vor, indem unser „Krisenteam“ in der kommenden Woche unsere Strategien und das Hygienekonzept vor dem Hintergrund der Vorgaben der Landesregierung erörtern und ggf. anpassen. Wir bereiten die Verfahren des Distanzunterrichts vor; es geht um die Unterrichtsversorgung unter eingeschränkten Bedingungen. Dem „Krisenteam“ gehören alle relevanten Gruppen der Schule an. Die Landesregierung hat als grundlegende Vorgabe die vollständige Öffnung der Schulen mit dem vollständigen Unterrichtsangebot benannt. Das ist unsere Leitlinie bis auf Weiteres.

Wir werden die Schulgemeinschaft über alles informiert halten. Fragen beantworten wir gerne, Anregungen sind willkommen. Wenden sie sich/ wendet euch zunächst an die Klassenteams.

Herzliche Grüße
Dieter Ruser/ Schulleiter

Corona Sachstand LEG

Liebe Schulgemeinschaft der LEG,

ich informiere über den Sachstand Corona unserer Schule:

Wir hatten in der vergangenen Woche eine positiv Testung in einer der 9. Klassen der LEG. DE Betroffene Schüler und seine Familie sind in Quarantäne. Die betroffene Klasse wurde vom Gesundheitsamt Kiel angewiesen, bis einschließlich Freitag, 6.11.2020, nicht in die Schule zu kommen. Sie sind angewiesen, sich zuhause getrennt von den Angehörigen aufzuhalten. (Für die Angehörigen wurde keine Quarantäne angeordnet.) Sollten bei den SchülerInnen bis dahin keine Krankheitszeichen aufgetreten sein, wären sie alle ab Montag, 9.11.2020, wieder regulär in der Schule.

Die SchülerInnen des  WPU9-Kurses Sport, zu dem der positiv getestete Schüler gehört, wurde angewiesen, bis einschließlich Dienstag, 3.11.2020, zuhause zu bleiben. Sollten bis Dienstag keine Krankheitszeichen auftreten, wären die SchülerInnen des Kurses wieder regulär im Unterricht.

Die Lehrkräfte der betroffenen Klasse und des WPU9-Kurses Sport wurden von Gesundheitsamt eingehend befragt und es gab eine Testung mit negativem Ergebnis. Alle Lehrkräfte sind angewiesen, ab Montag wieder in der Schule zu arbeiten.

Wir wurden gelobt für unser umfangreiches und allgemein gut beachtetes Hygienekonzept. Es hat uns in dieser Situation geschützt. So machen wir das weiter. Ich bedanke mich bei allen für die Umsicht und Disziplin.

Herzliche Grüße
Dieter Ruser/ Schulleiter

Corona Sachstand

Liebe Schulgemeinschaft der LEG,

ich informiere über den Sachstand Corona unserer Schule:

Wir hatten in der vergangenen Woche eine positiv Testung in einer der 9. Klassen der LEG. DE Betroffene Schüler und seine Familie sind in Quarantäne. Die betroffene Klasse wurde vom Gesundheitsamt Kiel angewiesen, bis einschließlich Freitag, 6.11.2020, nicht in die Schule zu kommen. Sie sind angewiesen, sich zuhause getrennt von den Angehörigen aufzuhalten. (Für die Angehörigen wurde keine Quarantäne angeordnet.) Sollten bei den SchülerInnen bis dahin keine Krankheitszeichen aufgetreten sein, wären sie alle ab Montag, 9.11.2020, wieder regulär in der Schule.

Die SchülerInnen des  WPU9-Kurses Sport, zu dem der positiv getestete Schüler gehört, wurde angewiesen, bis einschließlich Dienstag, 3.11.2020, zuhause zu bleiben. Sollten bis Dienstag keine Krankheitszeichen auftreten, wären die SchülerInnen des Kurses wieder regulär im Unterricht.

Die Lehrkräfte der betroffenen Klasse und des WPU9-Kurses Sport wurden von Gesundheitsamt eingehend befragt und es gab eine Testung mit negativem Ergebnis. Alle Lehrkräfte sind angewiesen, ab Montag wieder in der Schule zu arbeiten.

Wir wurden gelobt für unser umfangreiches und allgemein gut beachtetes Hygienekonzept. Es hat uns in dieser Situation geschützt. So machen wir das weiter. Ich bedanke mich bei allen für die Umsicht und Disziplin.

Herzliche Grüße
Dieter Ruser/ Schulleiter

AHA + L

Liebe Schulgemeinschaft der LEG,

am Montag, 19.10.2020 beginnt der Unterricht des Herbst-Törns. Aufgrund der besonderen Situation mit Corona gebe ich hier einige Hinweise zu den aktualisierten Vorschriften. Unser gemeinsames Ziel bleibt es, den vollen Unterricht sowie die Praktika und Prüfungen zu gewährleisten. Daher gelten jetzt die AHA + L Regeln:

  • A = Abstand
    Die Jahrgangsteams bilden weiterhin Kohorten. Diese dürfen keine Berührung zu anderen Kohorten haben. Wir bleiben daher so organisiert, dass die Kohorten nicht auf andere treffen. Sie haben getrennte Wege und, wo erforderlich auch gestaffelte Zeiten, damit das gewährleistet ist.
    Eltern haben, wie eigentlich immer, keinen freien Zutritt zur Schule. Es sei denn, es wurden Termine vereinbart, weil der Austausch über Arbeitsplaner, Mail oder Telefon nicht ausreicht.
    Das Schulsekretariat ist für den Publikumsverkehr nicht geöffnet. Anliegen können durch die Klassenlehrkräfte, per Telefon oder per Mail geäußert werden. Nötigenfalls werden dann Termine eingerichtet.
  • H = Hygiene
    Wir alle sind verpflichtet, immer beim Betreten des BZM die Hände zu desinfizieren. Das gilt auch nach jedem Toilettengang. Nach der Nutzung von Fachräumen wird eine Flächendesinfektion durchgeführt. Sorgfältiges Händewaschen mit Seife ist ebenfalls vorgeschrieben.
  • A = Alltagsmaske
    Bis zunächst zum 30.10.2020 ist das Tragen einer Alltagsmaske (Mund-Nasen-Schutz) in der Schule zwingend vorgeschrieben. Diese Vorschrift gilt für die gesamte Schule und jetzt auch für den Unterricht. Lediglich beim Sportunterricht und beim Essen/Trinken gelten Ausnahmen.
    Wir erwarten gut sitzende Mund-Nase-Schutze (MNS). SchülerInnen müssen täglich mehrere saubere MNS zum Wechseln dabei haben. Durchfeuchtete oder verschmutzte MNS sind nicht ausreichend. Tägliches heißes Waschen ist erforderlich. Alternativ sind Einweg-MNS zulässig
    Faceshields, Schals oder Tücher genügen dieser Vorschrift nicht. Personen ohne einen regulären MNS dürfen wir nicht in die Schule lassen. Wir werden hier konsequent vorzugehen, um die Schulgemeinschaft zu schützen.
    Personen mit einem persönlichen ärztlichen Attest, das einen MNS verbietet, wenden sich an die Klassenteams.
  • L = Lüften
    Eine neue Vorschrift fordert, dass in allen Pausen und zusätzlich einmal während jeder Unterrichtsstunde durchgelüftet wird. Das bedeutet, dass mit Kälte in den Räumen zu rechnen ist. Auf angepasste Kleidung ist daher zu achten.

Sollten Sie oder solltet Ihr Fragen zu AHA +L haben, bitten wir darum, sich an die Klassenteams zu wenden. Auch ist der Arbeitsplaner ein gutes Kommunikationsmedium für Fragen. Wir beantworten Sie/ Euch  gerne und nehmen auch gerne Anregungen auf. Nun hoffen wir, dass wir gemeinsam gut durch die schwierigen Zeiten kommen und gesund bleiben. Bisher haben wir das zusammen gut hinbekommen. So machen wir weiter!

Bei Änderungen der Rechtslage oder der Situation werden wir umgehen berichten und die Verfahren ggf. anpassen.

Herzliche Grüße vom gesamten Kollegium
Dieter Ruser/ Schulleiter