Segelwerkstatt 2016

Die lange Winterpause ist vorbei: das Camp 24/7 hat seine Türen geöffnet und wir können wieder aufs Wasser!
11 SchülerInnen der 6. Klassen haben sich gemeldet, um einmal die Woche bis zu den Sommerferien zum Camp 24/7 zu fahren.

Beim ersten Mal haben wir erst einmal gelernt, wie die einzelnen Bestandteile eines Optis heißen. Im Anschluss haben wir im Optisimulator die ersten Wenden geübt bevor wir die Schwimmwesten angezogen und drei Optis fertig gemacht haben. Statt des Segels haben wir uns mit Paddeln bestückt, damit wir ein Gefühl für die Schiffe bekommen und lernen mit der Pinne zu steuern.
Beim zweiten Mal war ziemlich viel Wind und die ersten Segelerfahrungen endeten für drei Schüler mit der ersten Kenterung. Das Wasser war zwar noch kalt, aber es ist nichts passiert.
In der dritten Woche haben wir vier Optis fertig gemacht, vier Schüler ausgewählt, die beginnen und die Verbleibenden auf die zwei Schlauchboote verteilt. Erfolgreich haben die SchülerInnen ihre ersten selbstständigen Erfahrungen, jeder einzeln in einem Opti, machen können. Wir können die nächste Woche gar nicht abwarten!

Manchmal findet man auch etwas Ungewöhnliches im Meer. Bei uns schwamm auf einmal eine Flaschenpost vorbei, die wir gleich aus dem Wasser gezogen haben. Mit Spannung haben wir die Nachricht gelesen. Ein bisschen Enttäuschung kam auf, als wir gelesen haben, dass die Nachricht vor zwei Monaten in Kiel zu Wasser gelassen worden, aber es war ein weiteres Highlight im Camp 24/7.
Ahoi!

no images were found