Die 55. Nordischen Filmtage haben zum Schulkino nach Lübeck gerufen

Die Schülerinnen und Schüler des Wahlpflichtunterrichts Dänisch des 7. Jahrgangs haben sich am Mittwoch mit dem Zug nach Lübeck aufgemacht. Dort hat sie neben dem Holstentor und den verwinkelten Häusern der Altstadtinsel der Kinosaal erwartet.

Mother, I Love You ©New Europe Film Sales (Pressefotos)

Mother, I Love You ©New Europe Film Sales (Pressefotos)

Gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern der Hansestadt haben sie den litauischen Film „Mammu, es tevi milu!“ bzw. „Mutter, ich hab dich lieb“ von Janis Nords auf der Originalsprache gesehen, der auf Deutsch eingesprochen wurde. Der Film lebt durch seine Verkettung von Verheimlichungen, seinen sehr guten Schauspielern und der direkten Kameraführung, so dass der Handlung leicht gefolgt werden konnte.

Im nächsten Jahr wollen die Schülerinnen und Schüler wieder nach Lübeck fahren. Aber dann bitte einen Film auf Dänisch.

(Chr)

Infowand Ausbildung und Beruf

Die Geschichts-, Englisch- und Wipo-Lehrerin Frau Breusing hat in der Schule im 1. Stock  im Südflügel auf der rechten Seite eine Infowand eingerichtet. Auf dieser Infowand findet man immer die neuesten und aktuellsten Informationen über Ausbildungsbetriebe, die einen Auszubildenden/ eine Auszubildende suchen, verschiedene Internetseiten, auf denen man sich über Ausbildungen informieren kann, wo gerade Ausbildungsplätze frei sind oder wo Berufsmessen stattfinden. Diese Infowand soll dazu dienen Schüler/innen zu helfen einen Ausbildungsplatz zu finden. Also schaut vorbei und informiert euch.

Le Parkour Wettbwerb

Es sind zwar seit dem Le Parkour Wettbewerb schon ein paar Tage vergangen, aber die Aufregung der Traceure war auch an den Tagen danach noch deutlich zu spüren.

Ein großer Dank gilt Jorge Olivares, der den Event geplant und durchgeführt hat. Mit seinen fleißigen Helfern hat er am 16. Dezember die Sporthalle umgebaut und alles für eine großartige Show vorbereitet, die dann auch gut gelaunt stattfinden konnte.

Über die Veranstaltung hat auch SAT 1 berichtet und das Video darüber könnt ihr euch auf deren offizieller Homepage anschauen. Außerdem gibt es noch ein Video aus verschiedenen Zusammenschnitten der besten Runs und Szenen.

Die Schulkinowoche der 9. Klassen in der Realschule

Im Team 9 wurde vereinbart, dass am 22. November alle 9ten Klassen der Realschule in das Metrokino in der Holtenauer Straße fahren. Dienstag findet die 1. und 2. Stunde normal statt und danach treffen wir uns um 10.45 Uhr vor dem Metrokino. Es wird geplant den Film “Goethe” anzuschauen.

Hier eine Information zum Film Goethe ;

Es ist das Jahr 1772. Der junge Johann Goethe studiert in Straßburg Jura, obwohl er die Studien weitaus weniger ernst nimmt als die anderen Dinge des Lebens. So kommt es, dass der junge Goethe durch die Doktor-Prüfung fällt und ihn der Vater also in die Provinz Wetzlar schickt. Dort soll Goethe lernen und studieren, was wirklich wichtig ist fürs Leben. Mit der Literatur und der Schreiberei soll er aufhören, weil sein Vater davon nichts hält.

Da viele nicht wissen, wie man dahin kommt, sagen wir euch welchen Bus ihr nehmen könnt. Ihr könnt in die Nr. 31/100/101 einsteigen. Wenn ihr im Hauptbahnhof angekommen seid, steigt ihr aus. Danach wechselt ihr die Straßenseite und nehmt die 11 Richtung Wik. Ihr fahrt bis zur Station “Schauspielhaus” und steigt dort aus. Wenn ihr ausgestiegen seid, geht ihr nach oben, dann ist da auch schon das Metrokino.