LoRaWan

21. November 2019 | LEG | Stadtwerke Kiel AG

Schülerinnen und Schüler experimentieren zukünftig auch mit LoRaWAN

Die Stadtwerke Kiel bieten den offenen Funkstandard „Long Range Wide Area Network“ (LoRaWAN) flächendeckend in Kiel an. Damit auch junge Menschen mit dem LoRaWAN experimentieren können, verlosten der Energieversorger und ADDIX Internet Services zwei komplette Sensorik-Schulsätze. Die Gewinnerschulen, Regionales Berufsbildungszentrum Wirtschaft (RBZ) und Leif Eriksson Gemeinschaftsschule Kiel (LEG), nahmen heute (21.11.) ihr umfangreiches Unterrichtsmaterial entgegen.

Für die LEG waren Ahmed Malla (WPU Technik 8) und Techniklehrer Herr Engel zu der Preisübergabe erschienen. Im Rahmen des LüttIng – und LdE – Projektes „SchoolBees“ können nun Bienenbehausungen (Beuten) mit digitalen Messtechniken versehen werden. Ahmed wird zusammen mit Colin Milkus die Sensoren im Rahmen des zweiwöchigen Praktikums der Klassenstufe 8 im Mai 2020 instalieren. Die Sensoren (Gewicht, Temperatur, Luftfeuchtigkeit) werden zusammen mit Auszubildenen der Stadtwerke in den Bienenbehausungen angebracht werden. Es wird dann möglich sein, dass wir etwa auf der Schulhomepage zeigen können, wie es den Bienen geht …

Die Schüler Henrik Sauer (RBZ, v.li.) und Ahmed Malla (LEG) testeten direkt die LoRaWAN-Sensoren und prüften die Signale.

Kleine Sensoren, große Freude (v.li.): Steven Kneiseler (IT-Schulkoordinator Stadt Kiel), Karlheinz Hagen (ADDIX-Geschäftsführer), Steffen Engel (LEG), Jörg Teupen (Stadtwerke-Vorstand), Gerhard Müller (Schulleiter RBZ) und Ralf Meier (RBZ).