Kino – Tipp der Woche

Der neue Monate April hat angefangen und so wie fast jede Mal sind auch neue Kinofilme in den Kinos der Welt angelaufen. Die besten drei Kinofilme werde ich jetzt referieren.

Platz  3 : Der unglaubliche Burt Wonderstone

Regisseur DON SCARDINO, der bisher vor allem in herausragenden US-Comedy-Serien wie 30 ROCK oder auch 2 BROKE GIRLS sein Talent unter Beweis stellen konnte, inszeniert hier ein Gagfeuerwerk der skurillen Sorte. Unterstützt wird er dabei von einem ausgesprochenen Komödientraumcast: STEVE CARELL in der Titelrolle sowie STEVE BUSCEMI, JIM CARREY,OLIVIA WILDE und BULLY HERBIG in einer Gastrolle sind sich für keine alberne Verkleidung zu schade.

Platz 2 : Beautiful Creatures – Eine unsterbliche Liebe

Auf die “Twilight”-Fans ausgerichtete Bestsellerverfilmung über eine 15-jährige Hexe, die sich in einen Mitschüler verliebt und sich damit einem alten Familienfluch aussetzt.

Kurz vor ihrem 16. Geburtstag, an dem sich ihre wahre Natur zeigen soll und sie sich dementsprechend dem Guten oder dem Bösen verschreiben wird, verliebt sich die junge Hexe Lena in ihren Mitschüler Ethan. Die Liebe zu einem Sterblichen gibt Lena Halt, kompliziert aber die Beziehungsdynamik in ihrem Clan, in dem geächtete, zur dunklen Seite gedriftete Familienmitglieder größeren Einfluss zu nehmen versuchen, und ein Jahrhunderte alter Fluch verhindert, dass diese junge Liebe tatsächlich unsterblich werden kann.

Platz 1 : Deas Man down

Ungewöhnlicher Thriller über einen Vollstrecker der Unterwelt, der mit einer geheimnisvollen Schönen paktiert.

Rache ist der Motor für einen visuell bestechenden und speziell erzählten Thriller. Nachdem ihm mit seiner Adaption von Sieg Larssons Bestseller VERBLENDUNG der Durchbruch gelang, gibt der Schwede NIELS ARDEN OPLEV mit diesem Stück Spannungskino sein Hollywooddebüt. Dabei steht ihm nicht nur seine “Lisbeth Salander”, NOOMI RAPACE, zur Seite, sondern auch so illustre Darsteller wie COLIN FARRELL, DOMINIC COOPER und der Star des französischen Kinos, ISABELLE HUPPERT.

 

Alle Filmbeschreibungen sind aus der Cinemaxx Kiel Seite entnommen.

http://www.cinemaxx.de/Programm/AktuellesProgramm?switchCinemaId=43

Der Unglaubliche Burt Wonderstone :

http://www.cinemaxx.de/Programm/Film/Der-unglaubliche-Burt-Wonderstone/20789

Beautiful Creatures – Eine unsterbliche Liebe :

http://www.cinemaxx.de/Programm/Film/Beautiful-Creatures-Eine-unsterbliche-Liebe/20219

Deas Man down :

http://www.cinemaxx.de/Programm/Film/Dead-Man-Down/20673

 

 

 

 

Nordkoreas Atomkonflikt mit den USA

Der nordkoreanische Diktator Kim Jong Un hat den USA und Südkorea seit März
einen Atomkrieg angedroht. Grund dafür ist die Beseitigung von Problemen
im eigenen Land. Außerdem spielen Macht und Diktatur eine große Rolle.
Kim Jong Un will dadurch Respekt und Anerkennung seines Volkes erreichen.
Sie wünschen sich eine Verbesserung ihrer Lebensverhältnisse, Frieden,
Sicherheit, Aufstiegschancen, eine Zukunft für sich und ihre Kinder.

Kim Jong Un will dauerhaft die Unabhängigkeit seines Landes sichern:
von den USA, von China, von Südkorea. All diese Länder sind seiner Meinung
nach eine Bedrohung.
Als Lösung für dieses Problem zieht der junge Diktator einen Atomkrieg vor,
der die USA und Südkorea unter Druck setzen soll. Nordkorea testet sogenannte
Musaden/Langstreckenraketen mit einer Reichweite von 3000 bis 3500km.
Dadurch könnte ein US-Stützpunkt erreicht werden.

Ob Kim Jong Un nur spielt oder Ernst macht, lässt sich nur erraten.
Es wurden aber ein Dutzend Sprengsätze an die Nordküste verlegt und für
Tests gelagert.

Wäre Europa bei einem Atomkrieg betroffen?

– Strahlung würde uns nur teilweise erreichen.
– Export/Import zu den USA oder asiatischen Ländern würde verhindert sein.

Ich persönlich hoffe, dass es nicht zum Krieg kommt, denn eigentlich sollte die
Welt meiner Meinung nach aus den vergangenen Weltkriegen gelernt haben.
Ein weiterer Krieg, der in atomare Richtung geht, würde den Weltfrieden Stück
für Stück spalten. Experten behaupten, dass sich Kim Jong Un mit seinen
Vorstellungen von Macht und Diktatur sprichwörtlich überschätzt hat.
Hoffen wir es!

Kieler Hauptbahnhof für 2 Stunden gesperrt !

Am Dienstag den 09.04.13 um ca. 16:05 Uhr bemerkten Reinigungskräfte im Kieler Hauptbahnhof einnen personlosen Koffer. Der Ort  des Koffers schien verdächtig. Die Reinigungskräfte der Deutschen Bahn informierten die Bundespolizei, deren Standorte sich in unmittelbarer Nähe befanden. Als die Polizeit eintraf, wartete diese vergeblich auf den Eigentümer. Die Polizei sagte über den Fundort, dass der Koffer als versteckt gilt. Gegen 16:30 galt der Koffer dann als ” ernsthafter, verdächtiger Gegenstand “. Augenzeugen sagten, dass durch eine Lautsprecheransage zuerst nur der Hauptbahnhof geräumt werden sollte. Nach einigen weiteren Minuten, musst allerdings auch der Bahnhof in Zusammenarbeit mit der Landespolizei weiträumiger geräumt werden. Die Menschen wie auch die Zügen mussten großteils Abstand zum Gebäude halten. Als die Entschärfer eintrafen,nahmen sie den ” Koffer in Augenschein, untersuchten diesen auch und öffneten ihn schließlich. Es stellte sich raus, dass der Koffer lediglich mit Wäsche gepackt war. Um 18:37 Uhr wurde der Kieler Hauptbahnhof wieder für alle freigegeben.

Unser Fazit : Die Polizei muss sich ein solches ” verdächtiges ” Objekt vor Augen halten. Denn am Bonner Hauptbahnhof wurde am 10.12 letzten Jahres ein ebenso ” verdächtiger ” Koffer gefunden, dieser beinhaltete allerdings potenzielles zündfähiges Pulver. Ob die Konstrukstion allerdings explosions gefährdend war,ist unklar. Die Bundespolizei hat richtig gehandelt, um das Wohl der Kieler zu erhalten.

IMG-20130409-WA0034

Geschrieben von Marie L. und Aneta O.

Die Regeln der Höflichkeit

Es scheint immer mehr so, als ob Jugendliche die einfachsten Regeln der Höflichkeit vergessen haben,  oder sie niemals richtig gelernt haben. Es wird rumgemotzt, widersprochen oder einfach respektlos geredet. Seien es die Eltern, Unbekannte oder Lehrer. Vieles davon hängt wahscheinlich mit dem Umgang oder der Erziehung zusammen, oft geschieht es aber einfach nur aus Trotz. Höflichkeit ist je nach Kultur unterschiedlich, also auch sehr vielfältig. Deshalb habe ich mich nur mit den Regeln beschäftigt, die in Deutschland für gewöhnlich sind.
1.) Man dankt einem anderen für etwas!
Eigentlich ja selbtverständlich, trotzdem wird es immer wieder vergessen.
2.) Man drückt sich sprachlich in respektvoller Weise aus und wählt keine Schimpwörter!
Viele Jugendliche haben aufgrund ihres Freundeskreises schon fast verlernt sich angemessen auszudrücken, was ihnen besonders im späteren Berufsleben im Weg stehen könnte.
3.) Man kommt älteren Menschen, Autoritätspersonen und Unbekannten respektvoll entgegen!
Dazu gehört auch, dass man zum Beispiel im Bus einer älteren Dame den eigenen Sitz anbietet, was meiner Meinung nach von einer guten Erziehung zeigt.
4.) Man bringt andere nicht in Verlegenheit oder peinliche Situationen!
So zum Beispiel durch Zurückhaltung beim Ansprechen womöglich heikler Themen.
5.) Man begrüßt und verabschiedet sich von anderen!
Nichterwiderung eines Grußes wird in einigen Ländern als große Unhöflichkeit gesehen.

Aber solche ‘Regeln’ sind leicht einzuprägen. Und wenn man ein gewisses Maß an Selbstbeherrschung besitzt, ist das eigentlich schon die halbe Miete.

Die Borussenhölle !

Riesenjubel bei Borussia Dortmund !
Der BVB steht nach einer irren Nachspielzeit im Halbfinale.
Die Westfallen drehten kurzer Hand in wenigen Sekunden einen 1:2 Rückstand gegen den FC Malaga und gewannen spektakulär noch 3:2.
Der ehemalige deutsche Meister agierte über weite Strecken nervös
und erreichte nur selten sein Top-Niveau.
Erst ab Mitte der zweiten Halbzeit übernahm die Kloppo-Elf die Initiative.
Malaga-Keeper Willy rettete jedoch gegen Reus (76. und Götze (79.).
Die Spanier konterten und brachten den BVB an den Rand der Verzweiflung und des Ausscheidens, doch dann kam der Wahnsinn.
Innerhalb 69-Sekunden, in denen Reus (90+1) und Santana (90+2) das Spiel komplett auf den Kopf stellten. Und so das Spiel zu seinem Gunsten entschieden hat.
Glückwunsch und auf ein vielleicht deutsches Finale !

Schuluniformen

Jugendliche schließen Freundschaften immer öfter aufgrund des Aussehens ,denn
wer nicht im ‘Stil’ und in der Mode mithalten kann, wird schnell zum Außenseiter.

“Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage” so lautet auch das Motto an unserer Schule ( Leif – Eriksson Gemeinschaftsschule ), aber leider nicht immer das aller Schüler. In vielen Klassen werden einzelne Schüler gemobbt, nicht nur wegen ihrem Aussehen, wegen ihres Stils, sondern auch wegen schlechter Noten oder ihrer Herkunft. Nun fragt man sich, was es für Möglichkeiten gibt, dieses Mobbing zu verhindern.

Zuerst stellt man sich die Frage:  Wo fängt Mobbing an? Wenn Mobbing bedeutet, dass man hinterm Rücken schlecht über andere spricht, nur weil diese Schüler vielleicht keine Markenkleidung tragen, würde es dann nicht bedeuten, dass Schuluniformen dem Mobbbing ein Ende setzten würde? Der Wahlpflichtkurs ”Lifestyle” von Herrn Jacobshagen arbeitet mit Schülern der 9. und 10. Klassen an den neuen Schulunifomen. Wäre das nicht ein guter Anfang für das Ende des Mobbings ?

OLED

OLEDOrganische Leuchtdiode oder kurz OLED ist ein leuchtendes Dünnschichtbauelement aus halbleitenden Materialien, das sich von den Leuchtdioden (LED) dadurch unterscheidet, dass Stromdichte und Leuchtdichte geringer sind und keine einkristallinen Materialien erforderlich sind. Dadurch lassen sich OLED  günstiger herstellen als normale LEDs, allerdings ist derzeit die Lebensdauer von OLED geringer als von herkömmlichen LEDs.

Die OLED Technik ist vorrangig für Bildschirme  (z.B. Fernseher, Pc Bildschirme und Monitore) und Displays geeingnet. Man benutzt es auch bei großflächiger Raumbeleuchtung. Aufgrund der Materialeigenschaften kann man OLED Displays biegen.

Vorteile:

Ein Vorteil von OLED Displays ist der sehr hohe Kontrast, da sie ohne Hintergrund beleuchtung auskommen; während LEDs nur als farbige Filter wirken, emmitieren OLEDs  farbiges Licht, was eine bessere Farbdarstellung verspricht. Dadurch wird auch der Energieverbrauch geringer. Deshalb werden OLED-TVs auch weniger warm als LCD Fernseher, da ein Großteil der Hintergrundbeleuchtung in Wärme umgesetzt wird. Durch den geringen Energieverbrauch kann man OLED Displays hervoragend für kleinere Geräte verwenden wie z.B. Laptops, Handys, Mp3 player. Weil OLED Displays keine Hintergrundbeleuchtung benötigen, kann man diese sehr dünn gestallten. 2008 führte SONY ein Modell vor, welches eine Tiefe von 0,3 Millimeter hatte.

Die Reaktionszeit von OLED-Bildschirmen liegt bei einigen Geräten unter 0,001 Millisekunden (1 Mikrosekunde) und ist damit um das 1000-fache schneller als das aktuell schnellste LCD mit 1 Millisekunde.

Nachteile:

Das größte technische Problem ist die im Vergleich zum LED kürzere Lebensdauer.          Außerdem kann sowohl Wasser als auch Sauerstoff das organische Material zerstören, weshalb die Displays gut verkapselt werden müssen und man es vor äußeren Einflüssen schützen muss. Durch die starre der Verkapslung wird die Flexibilität des Displays beeinträchtigt.

Kommerzielle Nutzung:

Die Hauptanbieter von OLED sind die Firmen Osram (Siemens AG), Phillips, SONY, LG, Samsung SDI, RiTdisplay, Univision, Pioneer und TDK. Phillips und Osram stiegen 2004 bzw. 2007 aus dem Bildschirmgeschäft aus und produzierten nur noch OLED Leuchtmittel.

Sony hat im Dezember 2007 in Japan einen OLED-TV mit einer Diagonale von 11 Zoll (28 cm) auf den Markt gebracht. Monatlich werden 2000 Stück produziert. Der bisher größte Fernseher mit OLED-Technik beträgt 110 Zoll und präsentierte Samsung auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas im Januar 2013.

Mitte 2010 setzte sich der Einsatz von OLED in Smartphones durch. Viele Neuerscheinungen in diesem Bereich setzen auf die OLED-Technik, allerdings mussten viele Hersteller auf weiterentwickelte LCD-Technologie umsteigen, da diese stromsparender und günstiger herzustellen sind.

 

 

Favourite Movies and Series

Viele Jugendliche schauen in ihrer Freizeit Fernsehen. So kann man ja am liebsten seine Freizeit vertreiben. Wir haben für euch eine Umfrage gemacht “Was sind eure Lieblingsfilmarten und Serien ?”

Lala

klilioo

Die Auswertung ergibt also, dass offentsichtlich mehr Horror und Comedy Serien bzw. Filme geschaut werden als Drama und Action. Das kommt daher, dass bei den Horrorfilmen und -serien die Spannung höher ist und bei Comedy, dass man gute Laune bekommt und was zu lachen hat.

Keine Angst mehr vor Referaten

Weiche Kniee, starkes Herzklopfen, anfangen zu zittern, stottern und einen Blackout kriegen. Jeder von euch kennt dieses Gefühle, nämlich vor Referaten. Jeder denkt sich: ich werde mich vor der gesamten Klasse blamieren und bekomme noch eine schlechte Note. Das kann sich hier und jetzt ändern. Wir geben euch Tipps, wie ihr eure Probleme vor Referaten lösen könnt.

  1. Recherchiert im Internet oder in Büchern und vergleicht alles
  2. Bereitet euch 2 Wochen vor demTermin vor
  3. Gestaltet euer Thema schön und sauber und euer Referat sollte verständlich sein
  4. Übt euer Referat so gut wie möglich, z. B. vor eure Familie oder Freunde/ der -spiegel auch gut dafür
  5. Versucht frei zu sprechen
  6. Gestaltet euer Referat informationsreich
  7. Schreibt nur das Nötigste auf eure Kateikarten
  8. Guckt eurer Publikum an und nicht eure Lehrer/in
  9. Fragen sollten auf jeden Fall beantwortet werden

 

Schülerausweise werden Pflicht!

Ab dem kommenden Monat wird sich der WPK Lifestyle für die Wiedereinführung der Schülerausweise einsetzen. Der Ausweis wird vermutlich zwischen 2 und 4 € kosten. Der Sinn und Zweck dieser Aktion besteht darin, dass nur noch angemeldete Schüler und Jugendliche unsere Schule betreten dürfen. Lehrer/-innen und Schüler/innen beschwerten sich darüber, dass viele fremde Jugendliche ihre Freizeit in der Pausenhalle verbringen. Das wird von der Schulaufsichtsperson und von Lehrkräften nicht mehr geduldet.  Die Schülerausweise haben noch etwas Positives. Ermäßigungen für Freizeitaktionen oder Bustickets sind mit einbegriffen.

Regeln und Vorausetzungen:
– Jeder  hat den Schülerausweis bei sich zu tragen.
– Der Schülerausweis muss auf Verlangen stets vorgezeigt werden.
– Gehören Schüler/innen nicht zur Schule, so müssen sie das Schulgebiet verlassen.