Ladenumbau

Der Leifstyle-Laden

Alt und unmodern wirkte der alte SV Raum, das war vor dem Umbau. Ab jetzt findet man dort den Leifstyle-Laden. In nächster Zeit wird der Laden in neuem Glanz erscheinen. Neue Schränke, ein Verkaufstresen, eine Kasse und einiges mehr. Auch ein Fenster, wodurch man aus der Galerie in den ehemaligen SV Raum sehen kann. Noch ist das Fenster verkleidet, denn es sieht wüst aus durch den Umbau, obwohl die Umbaugruppe, Kahraman, Ashti, Gendrit und Artem für Ordnung sorgten. Das Schulmaterial, wie Stifte, Mappen, Geodreiecke usw. wurde bestellt und nun geht es mit dem Verkauf los. Jetzt nimmt der Laden langsam Form an und sieht immer besser aus. Der größte Teil der Sachen die nun verkauft werden sollen, ist mittlerweile angekommen und wird schon einsortiert. Die Neueröffnung ist Mitte Mai geplant.  Es wird eine Werbekampagne, Flyer, Lautsprecherdurchsagen und Besuche in den Klassen geben. Alles vor der Eröffnung, so ist unser Plan.

CIMG8116 CIMG8118

Der neue Trainer bei FC-Chelsea?

Chelsea erwartet einen neuen Trainer.
José Mourinho soll der neue Trainer seien. Er war schon mal Trainer bei Chelsea im Jahre von 2004 bis 2008.
Mit sechs Titeln in drei Jahren war Mourinho der erfolgreichste Trainer seiner Zeit (2004-2008, Chelsea).
Er zitierte: “Ich werde am Montag nach London fliegen und am Ende der Woche werde ich Teammanager von Chelsea sein”.
Er hat das Gefühl das die Fans in Chelsea Mourinho immer noch lieben, das ist das was ihn dazu treibt wieder in Chelsea Trainer zu werden. Der 50 jährige Trainer ist zurzeit immer noch bei Real Madrid Trainer er ist schon seit 2010, also 3 Jahre bei Real madrid, ende dieser Woche wird er den Club Real Madrid verlassen und dann bei Chelsea als neuer Trainer da seien.

Quelle: Spiegel.de

Bilder bei Wikipedia

Schick machen – “Kieler Nachrichten” kommen !!!

Schüler der Jahrgangsstufe 10: Nicht nur in der Zeugnisausgabe könnt ihr Kiel beweisen,  dass ihr euren verdienten, durch Anstrengung und harte Arbeit erworbenen Realschulabschluss erreicht habt, sondern auch den “Kieler Nachrichten”, denn am  MIttwoch, dem 22.05.2013 kommen die “Kieler Nachrichten ” zu euch. Sie werden von euch Fotos schießen und sie in der Zeitung veröffentlichen.
Es wird niemand dazu gezwungen, ihr könnt es freiwillig machen.
Also schick anziehen und herausputzen !

Ziele nach der Schule

Meist machen sich Schüler erst viel zu spät gedanken darüber, in welche Bildungsrichtung sie gehen wollen. Viele stellen sind nun die Frage, wie es nach der Schule weiter gehen soll. Doch die Auswahl Möglichkeiten sind vielfältig. Man könnte z.B. auf eine weiterführende Schule gehen und sein Abitur nachmachen oder man entscheidet sich für eine Ausbildung. Nach einer Umfrage in den 10. Klassen stellten wir fest, dass die Mehrheit sich für eine weiterführende Schule entschieden haben. In je einer Klasse befinden sich bis zu ungefähr 23 Schülern. Am folgendem Diagramm wird deutlich , dass die Mehrheit der Klasse sich für weiterführende Schulen entschieden haben.

Wpk

geschrieben von Aneta O. und Marie L.

Kampange gegen amerikanisches Waffengesetz

Moms demand action : Eine Elternorganisation gegen Waffengewalt

 Die Organisation wurde Ende 2012 gegründet. Der Anstoß dazu war ein Amoklauf in Newtown, bei dem der 20-jährige Amokläufer Adam Lanza an der Sandy-Hook-Grundschule 20 Schüler und 6 Erwachsene erschoss. Mitschuld an solchen Vorfällen sei das Waffengesetz, so die Moms demand action Kampange. Denn die US-Verfassung garantiert ein Recht auf Waffen. In den USA sind mehr Waffen in Privatbesitz als in jedem anderen Land auf der Welt. Statistiker schätzen die Zahl auf 270 Millionen ( Stand 2007 ) .

Die Kampange gegen Waffengewalt hat mit schockierenden Bilder auf sich aufmerksam gemacht.

Bei den Bilder geht es immer darum, dass ein Kind eine Waffe in der Hand hält, oftmals ein Sturmgewehr und ein anderes etwas harmloses wie z.B. Ein Überraschungsei.” Eines dieser Kinder hält etwas in der Hand, das in den USA verboten ist, um es zu schützen”, “Raten Sie mal, welches” , so heißt es im Text zum Bild. Erschreckenderweise ist es auf Grund der Verfassung bei keinem Bild die Waffe, die verboten ist sondern z.B. das harmlose Überraschungsei. Die Bilder werden über soziale Netzwerke wie Facebook auf der ganzen Welt verteilt und erregen große Aufmerksamkeit.

Ob diese Kampange Erfolg ernten wird, ist nicht klar, denn der Kampf gegen das Waffengesetz in den USA ist schon oft gescheitert. Eines ist jedoch sicher, die Bilder erregen großes Aufsehen auf der ganzen Welt.